Sozial AG im Stephansheim

Immer donnerstags gehen vier Schüler*innen der Klassenstufe acht in das Stephansheim in Nebringen. Das Stephansheim ist ein Ort an dem pflegebedürftige Menschen wohnen. Um diesen Menschen eine Freude zu bereiten, bringen die Schüler*innen selbstgemachten Kuchen mit, unterhalten sich mit den Bewohner*innen, spielen Bingo, Mensch-ärgere-dich-nicht oder lösen gemeinsam Kreuzworträtsel. Bei gutem Wetter versuchen wir immer einen Spaziergang zu unternehmen. Hieran haben viele Bewohner*innen große Freude, insbesondere wenn sie im Rollstuhl sitzen bleiben können und durch den Ort geschoben werden. Die Besuche im Stephansheim haben eine lange Tradition, bringen den Bewohner*innen des Stephansheims ein wenig Abwechslung in den Alltag und sind für die Schüler*innen eine tolle Erfahrung in vielerlei Hinsicht. Die Sozial AG läuft in Kooperation mit dem Gemeindejugendreferat Gäufelden.

Großer Andrang bei der St.Martinsfeier

Schon seit Tagen duftete es verführerisch im Schulgebäude der GMS. Die Schülerinnen und Schüler haben mit ihren Lehrerinnen, Frau Stadelmaier und Frau Schumann, Weckmännle für die traditionelle St.Martinsfeier der katholischen Kirche am 11.11. gebacken. Vorbereitet wurde die Feier von Frau Oeding zusammen mit der Sozial AG. Der Gottesdienst wurde geplant, Werbeplakate gemalt, das Vortragen der Geschichte geübt, Punschrezepte ausprobiert und Dienste zum Sichern der Straße oder zum Bewachen des Feuers eingeteilt.

Groß war die Freude bei allen Beteiligten als sich die Kirche füllte! Nach einem stimmungsvollen Gottesdienst ging es nach draußen wo das Pferd mit dem Martin schon wartete. Monique spielte den Bettler ganz fantastisch! Und nach der Mantelteilung ging es auch schon los zum Laternenumzug. Zurück an der Kirche gab es Weckmännle und Punsch für alle. Ein rundum gelungener Abend! Und eine Freude für die Schülerinnen und Schüler der Sozial AG etwas zum Gelingen dieses Abends beigetragen zu haben.

JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.